Mit Silas kommt das Lachen auf den Platz zurück – Internes Trainingsspiel zwischen zwei Juniorenteams

U21 und U19 testen sich gegenseitig

Der Test am vergangenen Samstag auf Schalke gegen das zweite Team der Gelsenkirchener ist ausgefallen. Somit wird das erste Testspiel für das Team von Frank Fahrenhorst am kommenden Samstag gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen stattfinden. Ein erster Aufgalopp unter Wettbewerbsbedingungen absolvierte die U21 aber bereits am Dienstagvormittag in einem interen Trainingsspiel gegen Nico Willigs U19, das nach dreimal 30 Minuten, 1:1 endete. Auf Platz drei des VfB-Vereinsgeländes starteten währenddessen zeitgleich die Profis der Schwaben in die neue Trainingswoche und somit in die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Freiburg. Zum Auftakt gab es wie in der vergangenen Woche, eine Fitnesseinheit in mehreren Gruppen. Schnellkrafttraining war angesagt. Die VfB-Akteure hingen dieses Mal an einem Seil, das zu Beginn auf Spannung war und am Ende des Sprints locker ließ. Mit auf dem Rasen war Silas Katompa Mvumpa, dessen Rückkehr nach seiner Corona-Infektion, schon von vielen Fans herbeigesehnt wurde und sicher auch von den sportlich Verantwortlichen. Der Ball kam allerdings nur zu Beginn ins Spiel, in dem die Jungs im Kreis ein wenig die Kugel hochhielten. Die gute Laune kam einmal mehr von Silas Katompa Mvumpa, dem man ansah, dass er froh war, endlich wieder auf dem Platz zu sein. Ob es für den Kader reicht und endlich mit Silas und Sasa beide Toptorjäger der vergangenen Saison zusammen ein Spiel bestreiten können, bleibt noch ungewiss. In den kommenden Tagen wird die Trainings-Intensität sicher wieder gesteigert werden. Im Anschluss an das Spiel in Freiburg steht den Spielern eine angestrengende Woche im Trainingslager in Marbella bevor.

Die Bildergalerie

Shares