Die kleinen Roten sind nach der Niederlage gegen Kassel dick im Abstiegskampf

Die U21 verliert gegen Kassel 1:3

Beim VfB fehlte Alou Kuol, Lilian Egloff war wieder in der Startelf von Frank Fahrenhorst. Die Schwaben starteten gut und kamen durch Egloff, Michel, Kudala und Weil zu guten Möglichkeiten. Ein frühes Tor in der ersten Viertelstunde gelang allerdings den Gästen aus Kassel. Das Spiel war recht ausgeglichen, die größere Anzahl an Chancen hatte der VfB, doch der Keeper der Hessen, war ein ums andere Mal zur Stelle oder die VfB-Spieler trafen nicht aufs Tor. Mit dem Halbzeitpfiff versetzte Kassel den VfB-Hoffnungen für die zweite Hälfte einen herben Dämpfer mit ihrem zweiten Treffer. Per Elfmeter in der 70. Minute durch Falko Michel, den er souverän verwandeln konnte, kam Stuttgart wieder ran und schnupperte somit am Punktgewinn. Sechs Minuten später traf Kassel erneut und entschied das Spiel zu seinen Gunsten. Der VfB rutscht damit auf Tabellenplatz 14, der je nach Absteiger aus der 3. Liga ein Abstiegsplatz werden könnte. Am Freitagabend steht das letzte Spiel des Jahres in Walldorf an, die zwei Punkte vor dem VfB stehen.

Die Bildergalerie

Shares