Willig holt sich weiteren Vertrauten ins Team

Die Vorbereitung auf Gladbach startete mit einem öffentlichen Training

Aufgrund der Osterferien und des tollen Wetters waren zig VfB-Fans an den Wasen gekommen, um dem neuen Trainerteam und der Mannschaft bei der Arbeit zuzuschauen. Zum ersten Mal konnte Nico Willig alle seine Spieler auf dem Rasen begrüßen. Am Sonntag, seinem ersten Training, lief die Startelf aus und nur die Reservespieler waren am Ball. In zwei Gruppen ging es sofort mit dem Ball zur Sache. Kurzpässe und öffnender Pass waren gefragt. Paco Vaz betreute ein Team, Tobias Rathgeb kickte mit. Nico Willig gab in Team zwei die Anweisungen. Danach schickten die Trainer ihre Mannschaft aufs große Feld. Auf rund Zweidrittel des Komplettfeldes ging es Gelb gegen Orange mit freiem Mann zu Sache.

U19-Kapitän Luca Mack war dabei

Mittendrin ein alter Bekannter von Nico Willig. Wobei alt relativ zu sehen ist. Luca Mack wird in einem Monat 19 und ist Nico Willigs rechte Hand auf dem Spielfeld in der A-Junioren-Bundesliga. Nachdem er sich mit Vaz, Rathgeb und Franz bereits seinen Trainerstab aus Weggefährten zusammengestellt hatte, durfte sein Kapitän bei der U19 auch bei den Profis ran und mittrainieren. Was man im öffentlichen Training von Halil Altintop nie sah, obwohl er für die Standards zuständig war, machte Tobias Rathgeb öffentlich. Er holte sich erst Daniel Didavi und später Gonzalo Castro und ließ die beiden Ecken schlagen, von links und von rechts. Ein Waffe, wenn man aus dem Spiel keine Torgefahr generieren kann. Im Anschluss an der Training, gaben die Jungs den vielen Zuschauern noch Autogramme und erfüllten Selfie-Wünsche.

Shares