Zwei Lattentreffer zwei Profis ein Gegentor

Die U21 verliert 0:1 gegen Bahlingen

Die Stuttgarter wollten die kleine Serie von drei Siegen in Folge auch gegen Bahlingen fortsetzen. In der Startelf standen zunächst drei Spieler von Pellegrino Matarazzos Profiteam. Nicolas Nartey, Enzo Millot und Wahid Faghir. Der Stürmer musste allerdings nach dem Warm-Up passen. Eine Vorsichtsmaßnahme nachdem er über leichte muskuläre Probleme klagte. So gingen unter den Augen des Cheftrainers Matarazzo und Sportdirektors Mislintat, Millot und Nartey ins Spiel, um der U21 zu helfen und um selbst Spielpraxis zu erhalten. Beide waren sehr aktiv, ballsicher und in Spiellaune, doch der letzte Pass, der überraschende Moment fehlte, um die offensiven Kuol und Polster ins Szene zu setzen. Überraschend hingegen war der Elfmeter, den Bahlingen kurz der Pause zugesprochen bekam. Sebastian Hornung ahnte die Ecke, doch kam nicht mehr an den Ball. Im zweiten Durchgang entwickelten die Jungs von Frank Fahrenhorst mehr Torchancen, die dicksten Gelegenheiten hatten Julian Kudala und Manuel Polster. Bei beiden stand jeweils die Latte im Weg. Auch Enzo Millot und die eingewechselten Moussa Cisse und Ekin Celebi hatten Möglichkeiten zumindest einen Punkt am Wasen zu behalten. Es blieb bei der knappen Niederlage. Der Trainer: “Am Ende müssen wir uns selber an die Nase fassen, denn wir haben nur drei Torschüsse von Bahlingen zugelassen. Wir hatten eine Vielzahl an Torchancen, haben aber leider nicht diese Zielstrebigkeit und Genauigkeit an den Tag gelegt, um ein Tor zu erzielen.”

Die Bildergalerie

Shares