So lief das erste Spiel von Holger Badstuber mit der “Zweiten” des VfB

VfB U21 gewinnt 4:1 gegen Illertissen

Bei den kleinen Roten muss zwei Wochen vor dem Start in die Liga nun eine Art “Wir-können-es-doch”-Gefühl aufkommen. Die Ergebnisse der letzten Spiele waren noch nicht das, was man sich am Wasen vorstellt. Mit Illertissen kommt ein weiteres Team aus der gleichen Klasse, wie zuletzt Schweinfurt ebenfalls aus der Regionalliga Bayern. Beim VfB saß Holger Badstuber zunächst auf der Bank. Die Jungs von Frank Fahrenhorst waren anders als die Spiele zuvor, sofort präsent und übernahmen die Kontrolle. Marco Pasalic versenkte einen direkten Freistoß, Richard Weil sah das der Keeper zu weit vor dem Tor stand und konnte per Fernschuss das 2:0 erzielen. Benedict Hollerbach erhöhte per Kopf zum 3:0, ehe Joel Richter einen Schuss von Nikos Zografakis ins Tor lenkte. Mit einem satten 4:0 gingen die Schwaben in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel kam Holger Badstuber für den Kapitän Marc Stein in die Partie. Nach vorne konnte Stuttgart nicht mehr viel entwickeln, doch auch hinten ließen sie wenig zu. Ein Ehrentreffer durfte Illertissen zwar noch landen, doch insgesamt sah das 4:1 der “Zweiten” schon mehr nach “Bereit-zum-Start” aus. Holger Badstuber dirigierte seine Vorderleute, konnte den ein oder anderen Gegenspieler stellen und war bei Eckbällen auch vorne zu finden. Insgesamt war sein Debüt für die U21 unaufgeregt und souverän.

Die Bildergalerie


Shares