Stuttgart ärgert die Bayern

Die U17 kommt gegen Ende der Saison wieder in die Spur

Nach zuletzt einigen Dämpfern für die U17 des VfB, scheint die Elf von Murat Isik gegen Ende der Saison wieder in die Spur zu finden. Am letzten Spieltag kamen die Schwaben bei den Bayern in Ingolstadt zu einem 3:0 Auswärtserfolg. Am heutigen Samstag kam es zum Spiel gegen den Tabellenführer aus München. Die von Weltmeister Miro Klose trainierte U17 der Bayern führt die Liga vor Hoffenheim an, der VfB ist nur auf Tabellenplatz sechs, nachdem Stuttgart Anfang der Saison die Staffel schon einmal auf Platz eins grüßte. Vor dem Spiel hatte der VfB allerdings satte 20 Punkte Rückstand auf die Bayern. Eine Aufholjagd ist aussichtslos, doch kampflos will sich der VfB schließlich auch nicht seinem Schicksal Mittelfeldplatz ergeben.

Der VfB gewinnt souverän gegen die Bayern

Einen Unterschied zwischen Tabellenführung und Mittelfeld war während des Spiels nicht erkennbar. Im Gegenteil, der VfB machte ein sauberes Spiel und gewann am Ende auch in der Höhe verdient mit 3:0. Klose und seine Bayern haben noch immer vier Punkte Vorsprung und ein Spiel mehr zu spielen. Aber ein wenig ärgern konnte man den Tabellenführer mit dem deutlichen Erfolg auf alle Fälle. Für Stuttgart scheint die Saison bei den B-Junioren ruhig und mit gesicherten Mittelfeld zu Ende zu gehen.