Das sagt Tim Walter über Awoudja und Insua

Die individuellen Fehler abstellen

Für Tim Walter ist das erneute Duell in Hamburg ein anderes Spiel. In der Liga geht es für ihn um Konstanz und Stabilität, am Dienstag geht es darum eine Runde weiterzukommen. Er hofft dabei auf mehr Spiele im Pokal, damit sich sein Team auch über diesen Wettbewerb Selbstvertrauen holen kann und eventuell auch Spiele gegen Bundesligisten bekommt, was wichtig für die Entwicklung der Mannschaft wäre. Nach so einem Spiel, wie das am Samstag, kann man nicht nur nach vorne schauen, sondern muss das 2:6 auch nochmals analysieren. Für Tim Walter ist klar, dass es nur über das Abstellen der individuellen Fehler gehen wird. Diese waren einfach zu viele und werden in der Häufigkeit auch nicht mehr vorkommen. „Soviele Fehler, wie wir gemacht haben, kannst Du nicht nochmals machen“, rein statistisch wäre dies schon nicht möglich. Die ersten beiden Tore gehen auf das Konto von Maxime Awoudja und Emiliano Insua. Zu den beiden Spielern hatte Tim Walter in der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel eine klare Meinung. „Ich glaube, dass Bobo [Maxime Awoudja], mit Sicherheit daraus lernen wird, weil er Potential hat. Er ist nicht umsonst U21-Nationalspieler. Er ist ein Perspektivspieler, wo alle sofort erwarten, dass alles funktioniert. Er hat aber nicht die Erfahrung wie Holger Badstuber.“ Diese jungen Spieler müssten lernen, mit dem Druck umzugehen. Daher werden sie immer wieder ihre Chance bekommen, denn wenn man beim VfB spielt oder Trainer ist, hat man immer den Druck. Zu Emiliano Insua, der nach 45 Minuten das Spiel verlassen musste und durch Gonzalo Castro ersetzt wurde, sagte Tim Walter. „Ich glaub nicht, dass er mit Jatta Probleme hatte, ich glaube, dass er an dem Tag insgesamt mit dem Spiel ein Problem hatte.“ Auf der Linksverteidiger-Position musste Walter mit Castro einen Spieler einsetzen, der dies zwar schon gespielt hatte, aber nicht seine Stammposition ist. Mit Borna Sosa fehlt die Alternative weiterhin. Kommt Florian Kleinhansl von Stuttgarts U21 zu seinem Debüt?