Castro: Trainer stellt auf – wir müssen es richten

Gonzalo Castro will aus der Scheiß-Saison noch ne bessere machen

Dass es so wie am Samstag in Augsburg nicht gehen kann, weiß Gonzalo Castro und das ganze Team natürlich zu gut. Mittelfeldspieler Gonzalo Castro erwischte einen ganz schlechter Start bei den Schwaben, zählte aber zuletzt unter Markus Weinzierl zu den Leistungsträgern in einem schwachen Team. Damit es am Ende für das Ziel Klassenerhalt reicht, weiß Gonzalo Castro im Interview mit VfBTV, dass nur das Team selbst es wieder richten kann. Ob man ein 0:6 wiedergutmachen kann, ist die Frage. Dennoch will Castro die Zuschauer im Heimspiel mit den Elf die auf dem Platz stehen, auf die Seite der Mannschaft bringen und versuchen zu punkten. Ein Sieg wäre natürlich schön, doch er warnte davor ins offene Messer zu laufen. Castro ist zuversichtlich, dass man in den kommenden Tagen einen guten Plan mit dem neuen Trainerteam entwickeln wird, den man am Samstag auch umsetzen kann. Selbst nach dieser Serie von wenigen Punktgewinnen, ist es noch möglich, die Klasse aus eigener Kraft zu halten. Für Castro gilt aus einer Scheiß-Saison noch eine bessere zu machen. Vier Spiele plus x bleiben den Schwaben dafür.