Göppingen und Kickers lassen Punkte – die Zweite kann es auswärts erneut nicht nutzen

Nur 1:1 beim Freiburger FC

Es bleibt dabei, auswärts will der U21 des VfB bisher nicht viel gelingen. Auch beim Tabellenvorletzten, dem Freiburger FC, kommt die Elf von Paco Vaz nicht über ein Remis hinaus. Dabei hätte der Zweiten am 11. Spieltag ein Sieg gut zu Gesicht gestanden, denn die Konkurrenz um den Aufstieg schwächelte ebenfalls. Die Göppinger verloren daheim gegen Neckarsulm, die Kickers konnten wie der VfB II auch nur einen Punkt im Gazi-Stadion gegen Ilshofen holen. Der Weg auf Platz zwei und knapp hinter die Tabellenspitze wäre frei gewesen. Den hat sich der FC 08 Villingen durch einen Sieg in Pforzheim nun geschnappt. Der VfB II ging in Freiburg durch Nikos Zografakis in Führung, kurz vor der Pause glichen die Gastgeber aus. Zwei Lattenschüsse von David Tomic standen am Ende als größte Chancen auf Stuttgarter Seite zu Buche, dichter kamen die Stuttgarter nicht heran, um ein zweites Tor erzielen zu können. Einer besseren ersten Hälfte folgte ein zerfahrener zweiter Durchgang. Der VfB konnte von sechs Auswärtsspielen das erste gewinnen, drei Remis und zwei Niederlagen folgten. Die Auswärtsschwäche machte an diesem Spieltag auch beim 17. der Tabelle nicht halt. In einer Woche darf die Zweite gegen Bissingen wieder auf eigenem Platz ran.