Wer zieht ins Weiß-Rote Haus ein?

Der Vereinsbeirat hat seine beiden Kandidaten gefunden

Am 15. Dezember bekommt der Verein für Bewegungsspiele 1893 e.V. wieder einen Mann an seine Spitze. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wird der neue Präsident gewählt. Nach dem Rücktritt von Wolfgang Dietrich war der Platz des ersten Mannes im Clubzentrum der Schwaben nicht besetzt. Viele hatten sich auf das Amt beworben. Unter anderem Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer, der seine Kandidatur allerdings wieder zurückzog. Auch Fussballgrößen wie Guido Buchwald waren unter den Kandidaten, doch der Vereinsbeirat warf ihn quasi vor dem Einzug in die Vorschlussrunde aus dem Rennen. Eine kurze, aber heftige Schlammschlacht begann. Alles Vergangenheit, nun stehen die beiden Bewerber, die sich Mitte Dezember der Wahl stellen, fest. Die über 70000 Mitglieder des VfB sind also aufgerufen, zwischen Claus Vogt und Christian Riethmüller zu entscheiden. Dabei sind allerdings nur die stimmberechtigt, die am 15. Dezember bei der Mitgliederversammlung auch tatsächlich vor Ort sind.

Wer sind die beiden Kandidaten?

Die Namen, die nun zur Wahl stehen werden, sind im Fussballgeschäft und speziell beim VfB noch wenig bekannt. Claus Vogt ist Unternehmer. Der gebürtige Nürtinger leitet die Böblinger Intesia Group, ein Unternehmen, welches sich um Facility Mangement kümmert. Außerdem ist Claus Vogt der Gründer der Initiative FC FairPlay, die die Fans, die Vereine und Verbände wieder näher zueinander führen soll. Auch die Mitbestimmung der Fans in den Gremien schreibt er sich und auch FC FairPlay auf die Fahne. Der zweite Bewerber ist ebenfalls Unternehmer. Er ist der Chef der Buchhandelskette Osiander, die in Tübingen ihren Sitz hat. Christian Riethmüller. Seine Motivation das höchste Amt im Cannstatter Verein zu besetzen, ist noch wenig bekannt. Er hatte sich bis zu seiner Ernennung als einer der beiden Bewerber, noch nicht groß dazu geäußert. Auch bat der Vereinsbeirat bis zur Ernennung der beiden Kandidaten keine großen Interviews zu geben. In einer Pressekonferenz am Nachmittag werden die beiden Unternehmer vorgestellt werden. Ab dann wird wohl der Wahlkampf der beiden Bewerber starten.