Vom Kapitän zum Trainer – vom Trainer auf die Ersatzbank

Vaz und Rathgeb übernehmen den VfB II – Hinkel muss gehen

Nicht nur bei den Großen gibt es einen Wechsel auf der Trainerbank, sondern auch beim VfB II. Mit Paco Vaz wird der ehemalige Interims-Co-Trainer von Nico Willig den Trainerposten bei den kleinen Roten übernehmen. „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe und bedanke mich für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird. Nach dem Abstieg gilt es nun, möglichst schnell eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen. Parallel dazu werde ich gemeinsam mit meinem Trainerteam alles daransetzen, die Top-Talente des Vereins bestmöglich auszubilden und im engen Austausch mit allen Verantwortlichen beim VfB auf den Profibereich vorzubereiten.“ Sein Co-Trainer wird der langjährige Kapitän der zweiten Mannschaft, Tobias Rathgeb. Damit schließt sich für den gebürtigen Ruiter der Kreis. Nachdem Rathgeb Co der U19 und U17 war und kurze Zeit bei den Profis, betreut er nun die Mannschaft, für die er die meisten Spiele seiner Spielerkarriere gemacht hatte

Hinkel hätte gerne weitergemacht

Für den ehemaligen Trainer des VfB II, Andreas Hinkel ist dagegen Schluss. Der VfB hätte ihn gern an anderer Stelle im Nachwuchsbereich des Vereins gesehen, Hinkel selbst sagt bei den Stuttgarter Nachrichten: „Ich hätte dem VfB sehr gerne auf seinem Weg in eine erfolgreiche Zukunft unterstützt. Aber leider konnten wir uns auf keine gemeinsame Lösung einigen. Co-Trainer der zweiten Mannschaft in der fünften Liga habe ich nicht als meinen nächsten Schritt gesehen. Das ändert aber nichts daran, dass mein Herz immer für diesen Verein schlagen wird – und ich hoffe, dass er bald wieder bessere Zeiten erlebt. Dafür drücke ich die Daumen“. Thomas Hitzlsperger dankte Andreas Hinkel für seine Arbeit beim VfB und trotz dessen, dass es keine Einigung zum aktuellen Zeitpunkt gibt, wird Andreas Hinkel immer ein Anlaufpunkt beim VfB haben. „Wir werden Andys Weg aber weiterhin sehr aufmerksam verfolgen, die Türen beim VfB stehen für Andy immer offen.“ Man darf gespannt sein, ob Hinkel quasi von der Ersatzbank in Zukunft wieder beim VfB als Trainer arbeiten wird.