Titelverteidigung erstmal auf Eis gelegt

Ausweitung der Spielaussetzung bei den Junioren

Nicht nur bei den Profis gibt es bis auf weiteres keine Spiele zu sehen, auch im Juniorenbereich werden die Ligen ausgesetzt. Der VfB meldete zuletzt, dass bei der U19 und U17 bis mindestens 26. März in den Bundesligen ein Ball rollen wird, nun legte der DFB nach und setzte die Frist sogar bis Mitte April nach oben, genauer bis 19. April. Die Aussetzung des Spielbetriebs umfasst sämtliche Staffeln. Dazu kommt bei der U19 auch das Halbfinale im DFB-Pokal gegen Mainz 05. Ursprünglich sollte es am kommenden Samstag 21. März um 11:00 Uhr angepfiffen werden, doch auch an dieses Spiel ist wegen der Corona-Krise nicht zu denken. Zu möglichen Nachholterminen kann und wird sich zum aktuellen Zeitpunkt niemand äußern. Wie bei den Profis in den Bundesligen steht momentan auch bei den Junioren in den Sternen, wann wieder an ein „normales“ Fussballspiel gedacht werden kann. Somit bleibt der VfB Titelträger, bekommt aber erstmal nicht die Chance in einer möglichen Finalteilnahme seinen Titel auch zu verteidigen.