Keller ausmisten ja – Flöte spielen ist zu viel des Guten

Mario Gomez gibt Einblick in seinen aktuellen Alltag

Die Spieler des VfB und der gesamten Liga sind genauso zuhause, wie der Rest der Bevölkung. Anstatt mit dem Team zu trainieren, müssen die Spieler des VfB einen individuellen Trainingsplan verfolgen. Holger Badstuber und Marcin Kaminski gaben via Instagram bereits Einblick per Video, Mario Gomez verbindet sein Training mit dem Ausführen seinen Hundes. So sind zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Beim Joggen durch den Wald zieht sein Vierbeiner noch gut mit, für andere Trainingsformen konnte der Stürmer seinen Hund noch nicht so begeistern: „Am Dienstag standen Intervallläufe auf dem Programm, das fand mein Hund eher weniger lustig.“ sagte er im Interview auf der vereinseigenen Webseite. Natürlich fehlt, wie wohl jedem Spieler und jedem Fan, so auch Mario Gomez der Fussball, wie man ihn kennt. Die individuellen Einheiten ersetzen am Ende des Tages kein Teamtraining: „Beim individuellen Training fehlen die fußballspezifischen Übungen wie zum Beispiel die Zweikämpfe. Deshalb fühlt es sich im Moment ein bisschen so an wie eine zweite Winterpause, in der man versucht, sich im Ausdauerbereich fit zu halten.“

Mit dem Söhnchen Basketball spielen

Auch wenn der VfB-Stürmer den Fussball vermisst, langweilig wird es ihm bislang nicht. Neben seinem Trainingsplan, den er vom VfB auferlegt bekommen hat, bleibt Gomez viel Zeit sich mit seiner jungen Familie zu beschäftigen. So hat er für seinen fast zweijährige Sohn Levi einen Basketballkorb aufgestellt. „Er wirft super – auch wenn es noch nicht so richtig klappt mit dem Korb.“ Auch für Dinge, die man schon längst erledigen wollte, bleibt im Hause Gomez nun Zeit, so werden Schränke und Kellerräume ausgemistet, doch so weit wie sein Kumpel und Mitspieler aus vergangenen VfB-Tagen, Sami Khedira, wollte Mario Gomez dann doch nicht gehen. Khedira war auf Instagram mit einem Klavier zu sehen. Gomez unterstellte dem Weltmeister von 2014, dass seine Klavierkünste maximal auf auswendig lernen dieses einen Stücks begrenzt sein dürften und sah für sich noch keinen Anlass nun zur selbstgemachten Musik zu greifen. „Ich versuche, die Zeit mit meiner Familie und unserem Hund zu genießen, da bleibt dafür keine Zeit. Es ist also nicht so, dass es mir langweilig wird und ich anfange, Flöte zu spielen.“