Keine Trainingspause beim VfB – Trio plus Stenzel wieder voll dabei

Matarazzo vergibt keine Geschenke

Nach dem Spiel in Rostock am Sonntag, gab es ein Spielersatztraining am Montagmorgen. Bereits einen Tag später standen die Jungs von Pellegrino Matarazzo erneut auf dem Trainingsplatz. Der Coach hatte bei der letzten Presserunde vor dem Pokalspiel bereits angedeutet, dass es vor dem Start in die Bundesliga wenig Zeit gäbe, die Beine hochzulegen. Dass er seinem Team allerdings nicht einen Tag frei gibt, überrascht ein wenig. Bei über 30 Grad am Dienstagnachmittag gab es also keine Schonung. Wieder mit dabei war auch Pascal Stenzel, der vergangene Woche Vater wurde und das Spiel in Rostock verpasste. Das Trio, das gestern noch individuell trainierte (VfB-exklusiv berichtete), war laut des „Kicker“ und den gezeigten Bildern des VfB auf Twitter ebenfalls mit von der Partie. Mateo Klimowicz jonglierte den Ball über Hürden, Dinos Mavropanos war bei der Aufwärmeinheit und mit Ball am Fuss zu sehen. Für Borna Sosa und Mateo Klimowicz könnte es sogar auf den Aufstellungsbogen für das erste Bundesligaspiel gegen Freiburg reichen. Sowohl auf der linken Seite, als auch in der Offensive kann der VfB jede Verstärkung gebrauchen.