Förster: „Wir werden alles reinhauen und die Siege für die Fans einfahren“

Es geht für den VfB in die entscheidene Vorbereitungsphase

Beim VfB ist alles anders und doch so vertraut. Trotz der Trainingsbedingungen der letzten Wochen, in denen nur Kleingruppentraining ohne Spielformen und Zweikämpfe möglich waren, stellt Philipp Förster bei VfBTV fest, dass sich eigentlich nicht viel verändert hat, „man merkt keinen Unterschied, zu davor“. Er macht es an der enormen Qualität des Kaders fest und an der guten und fleißigen Zusammenarbeit des Teams mit dem Trainer. Seit wenigen Tagen dürfen die Spieler wieder mit Körperkontakt trainieren. „Man muss wieder reinkommen, das sind aber Kleinigkeiten, das werden wir mit dem Trainer zusammen gut hinbekommen.“ sagte der 25-jährige Mittelfeldspieler. Mit Blick auf das erste Pflichtspiel nach der Pause unter den geänderten Bedingungen, vor allem ohne Zuschauer, verriet Förster, dass es kein schönes Gefühl wäre, vor leeren Rängen zu spielen, doch er und seine Teamkameraden werden das Beste draus machen. „Wir werden alles reinhauen und die Siege für die Fans einfahren.“ Diesen Gruß schickte Philipp Förster am Ende des Interviews an die Fans, die am Sonntag das erste Mal von neun noch ausstehenden Partien vor den TV-Geräten mit dem VfB mitfiebern werden.