Die Zweite verpasst ausgerechnet im Stadtderby den Sprung an die Spitze

VfB II verliert in Degerloch sang- und klanglos mit 0:3

Die Cannstatter hatten sich für das Stadtderby einiges vorgenommen. Nach dem 2:0 gegen Pforzheim wollten die Jungs von Paco Vaz nachlegen. Das Spiel ging allerdings von Beginn an in die falsche Richtung. Die Kickers hatten vom Anpfiff weg mehr vom Spiel. Der VfB II kam nicht in die Zweikämpfe, die Kickers überliefen die Roten ein uns andere Mal. Dass es nicht bereits in der ersten Halbzeit geklingelt hatte, war dem Abschlusspech der Blauen und Keeper Hornung zu verdanken. Doch das Spiel lief auch im zweiten Durchgang ähnlich. Vom VfB II war vor dem Tor der Degerlocher fast nichts zu sehen. Dafür waren die Blauen in der zweiten Halbzeit effektiver und konnten ihre Chancen nutzen. Beim zweiten Treffer half Maxime Awoudja kräftig mit, als er wieder unglücklich aussah und den Ball verlor. Die U21 der Cannstatter ging am Ende mit 0:3 vom Platz und das auch in der Höhe verdient. Auch nach dem Rückstand gab es kein Aufbäumen der in Rot spielenden Jungs vom Neckar. So verlor der VfB II unterm Fernsehturm nicht nur das Punktspiel, sondern das Stadtderby plus die verpasste Chance sich vom Gegner abzusetzen und die Tabellenspitze zu erobern. Göppingen geriet vor eigenem Publikum erneut mit 0:2 unter die Räder. Nach 15 Spielen hat die U21 bislang nur sieben Siege auf dem Konto, für den Aufstieg bislang zu wenig und dennoch ist die Liga noch immer ausgeglichen, eine Siegesserie bis zur Winterpause würde der Vaz-Elf guttun. Auch während der Länderspielpause steht das nächste Heimspiel gegen Dorfmerkingen an, insgesamt spielt die Zweite noch viermal, ehe es im neuen Jahr weitergeht.

Im Anschluss die Bildergalerie