Ausgerechnet der Stadtrivale bietet der Zweiten die Chance auf die Tabellenführung

Am nächsten Samstag geht es gegen Göppingen um Platz eins

Der VfB Stuttgart bat für seine U21 um Verlegung des Spiels gegen Reutlingen, da Antonis Aidonis und Sebastian Hornung auf Länderspielreise sind und gegen die U19 Spaniens 1:1 spielten. Somit fand der sechste Spieltag ohne die Jungs von Paco Vaz statt, erstmal. Das Spiel muss noch nachgeholt werden, ein Termin steht noch nicht fest. Nach einer Niederlage zu Beginn der Runde, hat der VfB II teils souverän gepunktet und zuletzt beim 7:1 gegen Rielasingen überzeugt. Nicht umsonst stehen die Kicker um Kapitän Lukas Kiefer auf Platz zwei der Oberliga-Tabelle. Nur der SGV Freiberg konnte sich nach dem 5:1 gegen Sandhausen II zwischen den Tabellenführer Göppingen und den VfB schieben. Am kommenden Samstag steht für den VfB II das erste Spitzenspiel der noch jungen Saison auf dem Programm. Die U21 des VfB muss in die Hohenstaufenstrasse zum 1. Göppinger SV. Bis zum aktuellen Spieltag war Göppingen noch ungeschlagen, vier Siege, ein Remis. Am sechsten Spieltag kassierten sie eine 0:2 Niederlage auf der Waldau. Ausgerechnet der Stadtrivale des VfB ermöglicht den kleinen Roten nun die Chance, mit einem Sieg an Göppingen vorbeizuziehen und die Tabellenspitze zu erobern und das mit dem Nachholspiel im Rücken. Ganz in der eigenen Hand hat es die Zweite nicht, Freiberg muss beim siebtplatzierten in Pforzheim antreten. Die Blauen haben sich mit dem Sieg gegen Göppingen, selbst wieder in der Tabelle nach oben gebracht und liegen punktgleich mit dem VfB II auf Platz vier.