Stuttgart will in Bremen die Chance nutzen sich abzusetzen

Hannes Wolf freut sich, wieder drei zuletzt verletzte Spieler, in den Kader für Bremen berufen zu können.

Trainer Hannes Wolf sieht seine Spieler und die Mannschaft in gutem Fahrwasser, die Entwicklung des Teams ist positiv, dennoch ist er weit davon entfernt alle in den Himmel zu loben. Die Qualität und die Haltung im Training stimmt, doch mit 95% kann man in Bremen nicht bestehen. Wolf weiß, dass Bremen vor allem in der Offensive mit viel Qualität auffahren kann. Zwar ist die Torausbeute noch nicht sehr hoch gewesen, doch er weiß auch, dass dazu immer ein Quäntchen Glück gehört.

Mit einem Erfolgserlebnis in Bremen würde sich der VfB mit Blick auf die Tabelle recht deutlich von den direkten Abstiegsplätzen absetzen. Wolf betonte mehrfach, dass Stuttgart auf Platz 12 steht und somit kein Jubel ausbrechen sollte, doch das Ziel am Samstag muss sein, eben diesen Abstand zu vergrößern. Welche Spieler zum Einsatz kommen, konnte und wollte der Trainer noch nicht verraten. Dass die Rückkehrer Akolo, der heute Nachmittag nicht trainiert hat, Donis und Kaminski über viel Qualität verfügen, daraus machte Wolf kein Geheimnis. Die Reihenfolge wie über einen Einsatz entschieden wird ist eben Qualität, Spiel- und Trainingseindrücke. Die Taktik und welcher Spieler zu welchem Gegner passt, spielt am Ende aber auch eine Rolle. Für Wolf ist entscheidend, dass Fehler wie zuletzt bei den Elfmetern vermieden werden und es jeder der auf oder neben dem Rasen steht, nochmals einen Tick besser macht.

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten