Baumgartl, Donis und Co: Im Reservetraining gab es wenig zu lachen

Die Stimmung beim Training der Bankdrücker und Reservisten war eher verhalten. Scherze und Späße gab es keine.

Wie sollte nach diesem Start auch Stimmung aufkommen? Die Startelf ließ sich nur in Teilen kurz am Spielfeldrand blicken, ansonsten waren die Jungs im Kraftraum. Die, die nur kurz oder wenig zum Einsatz kamen waren einen Tag nach der 0:1 Pleite in Mainz auf dem Rasen. Doch zu Lachen hatte keiner so richtig. Einmal aufgrund der Tatsache, dass man im Pokal raus ist und in der Liga mit null Punkten dasteht, zum anderen auch wegen ihrer Situation.

Pavard und Badstuber waren in der Innenverteidigung in der Startelf, Timo Baumgartl saß nur auf der Bank. In der letzten Saison spielte er immer, wenn er fit war. Eine Gehirnerschütterung bremste ihn für einige Spiele aus. Nun musste er zum ersten Mal über 90 Minuten auf die Bank. Ob das nach dem Fehler von Badstuber auch gegen München so bleibt, wird wohl die Woche über ein Thema bei den Medien sein. Auch Anastasios Donis hatte schon mehr Spaß am Fussball. Nachdem er am Ende der vergangenen Saison die Hoffnung hatte, beim VfB durchzustarten, gab es den Dämpfer in Form der Nichtnominierung für den VfB-Kader in Mainz. Daniel Didavi wurde ebenfalls als Startelfkandidat gehandelt, er wurde zumindest noch eingewechselt, konnte die Niederlage allerdings auch nicht verhindern. Ab Mittwoch sind wieder alle Spieler auf dem Platz. Für die Zuschauer werden die Tore allerdings geschlossen bleiben, Stand jetzt zumindest.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten