Der VfB ist in allerbester Gesellschaft

Vor Jahren noch die Achillesferse der Schwaben, hat sich die Defensive zu einer der besten in der Liga entwickelt, sogar in Europa.

Die Bundesliga-Twitterseite, die in englischer Sprache twittert, hat einen eigenen Tweet mit einem Minigif dafür eingestellt. Es zeigt dass der VfB in seinen 17 Heimspielen nur neun Gegentore hinnehmen musste. Damit sind die Schwaben in der Bundesliga das Maß der Dinge, aber auch in Europa kann sich der VfB mit diesem Wert mit den ganz großen Vereinen messen. ManU bekam ebenfalls nur neuen Heimgegentore, allerdings in 19 Spielen. Juventus Turin und Atletico Madrids Keeper mussten nur acht Mal vor eigenem Publikum hinter sich greifen.

Schaut man sich die Defensiven der Topklubs an, trifft man im Tor auf Gianluigi Buffon, Jan Oblak und David de Gea. Alles Torhüter der internationalen Eilte, vor denen sich Ron-Robert Zieler in dieser Saison keineswegs verstecken muss. Auch die Abwehrreihen sind gespickt mit Verteidigern, die bereits jede Menge Titel auf ihren Autogrammkarten auflisten können und entsprechend bereits viele Spiele auf dem Konto haben. Bei Juventus Turin steht Andrea Barzagli, der Ex-Wolfsburger in der Abwehr. 370 Serie A-Spiele und fast 50 Champions League Spiele hat er bereits bestritten. Er hat bereits sieben Mal die Meisterschaft in Italien gewonnen und wurde 2006 mit der Squadra Azzurra Weltmeister. In den Reihen von Manchester United stehen Größen wie Ashley Young und Antonio Valencia, beide über 320 Ligaspiele, Chris Smalling, ebenfalls fast 200 Spiele in der Premiere League. Alle englische Meister und Europa League Sieger. Ashley Young kann auch im linken Mittelfeld spielen, Paul Pogba der Abräumer vor der Abwehr komplettiert das stabile System von ManU, das in Old Trafford nur neue Gegentore zu ließ. Bei der Defensive von Atletico Madrid wundert der Wert von acht Gegentoren in 19 Spielen sicher nicht mehr so sehr. Umso höher ist die Leistung des VfB zu werten. José Giménez, Filipe Luís und Diego Godín um nur einige zu nennen sorgten dafür, dass nur wenig aufs Tor des Europa League Siegers kam. Luís und Godín haben über 300 Spiele in der spanischen Liga bestritten. Auch Europameister Juanfran, der über 400 Spiele in der Primera División vorweisen kann, hatte seinen Anteil. Dagegen stehen beim VfB mit WM-Fahrer Benjamin Pavard der Shootingstar in der Viererkette, über den schon alles gesagt wurde. Timo Baumgartl hat in jungen Jahren bereits über 100 Profispiele absolviert und in den letzten Saisonspielen auch als rechter Verteidiger überzeugt. Holger Badstuber ist sechsfacher Deutscher Meister und Champions League Sieger, er überzeugte in der abgelaufenen Saison auch auf der Sechser-Position. Mit den Außenspielern Beck und Insua hat Stuttgart erfahrene Spieler in seinen Reihen, die in der Defensive ebenfalls sehr solide Leistungen zeigten. Marcin Kaminski vertrat die Innenverteidiger bei Ausfällen eins zu eins und hat so seinen Anteil am Erfolg. Ein Schlüssel zu dieser Gegentorbilanz in der Mercedes-Benz Arena ist sicher auch der Staubsauger vor der Abwehr. Santiago Ascacibar erhielt zwar massig Gelbe Karten, doch seine Spielweise ist ebenfalls maßgeblich, um sich nun mit Europas besten Vereinen messen zu dürfen, wenn auch erstmal nur in dieser einen Kategorie.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten