Wird ein Stück VfB-Tradition zerstört?

Laut Medienberichten will Sportvorstand Michael Reschke den VfB II vom Spielbetrieb zurückziehen

Es wäre der Hammer. Die ebenfalls zur Tradition des VfB gehörende zweite Mannschaft des VfB, die früher VfB Amateure heiß und auch heute von den Fans noch immer die "Amas" genannt werden, soll es nach Sportvorstand Michael Reschke in der nächsten Saison nicht mehr geben. Der VfB II spielt aktuell in der Regionalliga Südwest und spielt in dieser Saison eine richtig gute Rolle. Die Zweite gehörte zu den Gründungsmitgliedern der dritten Liga und ist zusammen mit der Bundesligaelf 2016 abgestiegen.

Sportvorstand Reschke vertritt allerdings die These, dass junge Spieler, die nicht sofort den Sprung nach ganz oben schaffen, ausgeliehen werden sollen. Einerseits nachvollziehbar, da das Niveau höher ist. Das Gegenargument dazu wäre, dass man diese Spieler erstmal nicht mehr immer beobachten kann. Ein Einbinden des ein oder anderen Spielers ins Profitraining wäre nicht mehr möglich. Im jüngsten Fall von Nicolas Sessa, wäre es ebenfalls nicht möglich einen Senkrechtstarter in den Profikader zu nominieren. Präsident Wolfgang Dietrich vertrat die Philosophie die Jugend beim VfB wieder stark zu machen. Manch ein Spieler schafft den Schritt von der U19 nicht sofort in die höchste Spielklasse. Die Gefahr, dass junge Spieler den Verein Richtung zweite oder dritte Liga verlassen, ist noch größer, als sie aktuell sowieso schon ist. Bietet der VfB keine Perspektive einer kurzen Zwischenstation über den VfB II ist ein Spieler, der noch nicht bereit für die Bundesliga ist, eben schneller bei einem anderen Verein. Offiziell ist noch nichts beschlossen, was hinter den Mauern gesprochen wurde, wird wohl in den nächsten Wochen und Monaten durchsickern. Man kann nur hoffen, dass der Präsident sich durchsetzen wird und die traditionelle "Zweite" ein fester Bestandteil des Vereins bleibt.

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten