Der VfB darf, kann oder muss ohne Europa planen

Nachdem Frankfurt gegen Bayern den Pokal gewonnen hat, darf die Eintracht in der Europa League starten, der VfB schaut nur zu.

Eine Woche und wenig Stunden war der Europa League Traum für den VfB zum Greifen nah, doch der Pokalsieg der Frankfurter, der doch ein wenig überraschend war, beendete die Traumwoche der Schwaben. Auch wenn es nicht die Art eines VfB-Fans ist, den Bayern die Daumen zu drücken, hatten es viele während der 90 Pokalminuten insgeheim doch gemacht. Als die Eintracht den Cup in den Berliner Nachthimmel stemmten, war die Enttäuschung allerdings auch schon wieder mehrheitlich verflogen.

Viele Fans sind am Ende froh, sich nicht durch den Qualifikationsmarathon spielen zu müssen. Der VfB hätte gesamt sechs Spiele überstehen müssen, um in der Gruppenphase zu landen. Die komplette Vorbereitung auf die neue Saison wäre anders verlaufen. Auch die WM-Fahrer hätten wenig Urlaub und Regeneration gehabt. So können die Schwaben ihre einstige Planung umsetzen. Anfang Juli wird Tayfun Korkut zum Trainingsauftakt bitten und Ende Juli, Anfang August wird sich der VfB-Tross in Richtung Chiemsee bewegen, wo sie sich eine Woche im Trainingslager intensiv auf die neue Runde vorreiten dürfen. Trotz der Qualifikationsrunden, hätten Verantwortliche und Mannschaft gerne Europa gespielt, es lag nicht mehr in den Händen des VfB und so müssen sie nun zuschauen. An der Leistung der vergangenen Spielzeit ändert sich dadurch natürlich nichts, die bleibt überragend.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten