Erfahrung zählt noch was - Castro wäre einer für Stuttgart

Beim VfB soll der beim BVB weniger zum Zug kommende Gonzalo Castro eine Rolle in den Kaderplanungen von Michael Reschke spielen. Trotz seiner 31 Jahre, die Fans fänden es gut.

Der VfB ist noch immer auf der Suche nach zentralen Mittelfeldspielern. Bei Tolgay Arslan kommen die Medien zu der Erkenntnis, dass es in den nächsten Tagen recht schnell gehen könnte mit einem Deal zwischen Instanbul, dem Spieler und dem VfB. Doch nun rückt die BILD einen richtig erfahrenen Spieler ins Schaufenster. Gonzalo Castro soll bei Michael Reschke und dem VfB auf der Liste stehen. Beim 31-Jährigen stehen über 350 Bundesligaspiele auf der Autogrammkarte. Dabei erzielt er 31 Tore und bereitete 73 Kisten vor.

Werte, die bei den VfB-Fans wohl Eindruck hinterlassen, denn die Mehrheit scheint einem Transfer zu den Schwaben nicht abgeneigt zu sein, obwohl der Trend eigentlich zu jungen und talentierten Spielern geht, wäre Gonzalo Castro bei den Anhängern in den sozialen Medien ein guter Griff fürs Stuttgarter Mittelfeld. In Leverkusen war er bereits in der Jugend aktiv und hatte auch für die Werkself in der Bundesliga die meisten Einsätze absolviert. In Dortmund ist der fünfmalige Nationalspieler und U21- Europameister von 2009 seit 2015 unter Vertrag. In der abgelaufenen Saison spielte er nicht mehr die ganz große Rolle beim BVB. Michael Reschke arbeitete in Leverkusen viele Jahre mit dem in Wuppertal geborenen Spieler mit spanischen Wurzeln zusammen. Das Casting ist also um einen Kandidaten erweitert. Der Preis für die Ablöse soll zwischen 5 und 7 Mio. Euro liegen

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten