Sportvorstand bekommt viel Lob und wenig Kritik für Kabak-Verpflichtung


19. Januar 2019 - 11:28 Uhr




Die meisten Fans kennen den Neuzugang nicht, doch die Mehrheit sagt Daumen hoch für Reschke

Michael Reschke hat nach der schlechten Hinrunde und der dafür verpflichteten teils teuren Spieler, eine Menge Kritik aus den sozialen Netzwerken bekommen. Teils ging die Kritik auch unter die Gürtellinie, was mit den bekannten Bruddeleien im Schwabenland nichts mehr zu tun hatte. Nach dem Transfer des 18-jährigen Ozan Kabak gab es auch durchaus lobende Worte für Michael Reschke. Eine Umfrage, auf der Facebookseite von VfB-exklusiv an der sich 3300 Facebookfans beteiligt hatten, ergab eine deutliche Mehrheit von 82%, die Herrn Reschke ein gutes Zeugnis für diese Verpflichtung ausstellen.

Viele wollen erst sehen, was er kann


Es gab Stimmen, die den Transfer noch nicht beurteilen wollen und können, da man den Spieler noch nicht im Fokus hatte und somit auch noch kein Spiel von ihm gesehen hat. Eine durchaus nachvollziehbare Einstellung. Nach der Leihe von Alexander Esswein war die Kritik deutlich größer, obwohl auch er noch keine Sekunde für den VfB am Ball war. Bei Ozan Kabak warten die Fans lieber erstmal ab, bevor ein Urteil gefällt wird. Abgesehen von dieser als positiv aufgenommenen Verpflichtung, hätten die Fans gerne noch mehr für die Offensive erwartet, als einen Verteidiger zu kaufen. Ob der VfB noch einen Deal im Winter macht?


Zurück