Pascal Breier will 20-Tore-Marke übertreffen

VfB-exklusiv hat mit dem Toptorjäger der Regionalliga Süd-Südwest über seine bisherige persönliche Saison und die des VfB gesprochen

VfB-exklusiv: Pascal, du spielst seit über zehn Jahren, mit Unterbrechungen in Großaspach, beim VfB. Du bist mit den U17-Junioren auch Meister geworden. Dich hat es immer wieder zurückgezogen. Man kann sagen echte Liebe zum Verein?

Pascal Breier: Auf jeden Fall, ich bin seit meiner Kindheit VfB-Fan und der VfB ist für mich ein ganz besonderer Verein.

Du hast unter 23 Jahren schon mit dem VfB II und Großaspach 3. Liga gespielt. 2016 bist du zurückgekommen als einer der “Älteren“. Inwiefern kannst du nun deine Erfahrung den jungen Stürmern bzw. generell den jungen Spieler weitergeben?

Ich habe jetzt auch schon einiges miterlebt im Fußball. Ich versuche den Jungs ein Vorbild zu sein und mit meiner Einstellung und Professionalität auf und neben dem Platz, vorran zu gehen.

Die aktuelle Saison läuft bei dir so gut wie noch nie. 12 Tore in 14 Spielen. Nicht nur intern Toptorjäger, sondern auch ligaweit. Woran machst du das fest. Was macht dich gerade so stark?

Ich bin gut drauf und offensiv läuft es dieses Jahr sehr gut bei uns, so komme ich auch zu mehr Torchancen, die ich momentan ziemlich gut nutze.

Mit 25 steht dir die Fussballwelt offen, so weit soll es dich aber gar nicht wegziehen. Die Fans wollen dich weiter in Stuttgart sehen. Wenn Hannes Wolf dich in den Profikader holen würde, würdest du dir zutrauen, dich mit Simon Terodde und Daniel Ginczek zu messen. Wo gibt es deiner Meinung nach Parallelen und wo liegen die Unterschiede zwischen deiner und ihrer Spielweise?

Wenn das so sein sollte, bin ich bereit! Ich denke Simon und Daniel sind etwas andere Spielertypen wie ich, sie machen die Bälle gut fest und sind in der Luft sehr präsent. Ich spiele am liebsten um so einen Spieler herum, geh gern in die Tiefe und hab das Spiel gern vor mir.

Wie schon gesagt 12 Saisontore stehen bereits auf der Uhr. Hast du dir ne Zielmarke gesetzt?

Nach dem guten Start in die Saison und jetzt schon 12 Toren nach 14 spielen, sollten es schon mindestens 20 werden!

Bei den vielen bisherigen Toren, hast du da eins, an das du dich besonders gern erinnerst?

Das Tor am zweiten Spieltag gegen Ulm war mein schönstes Tor dieses Jahr. Mit dem Rücken zum Tor werde ich umgerissen und treffe den Ball im Fallen dann perfekt und er geht in den Winkel. Die Tore gegen die Stuttgarter Kickers sind natürlich aber gefühlt noch viel schöner. (augenzwinkernd)

Simon Terodde legt nach einem Tor die Hand an die Stirn, Dein Zeichen sind die gekreuzten Finger. Hat das ne Bedeutung?

Das ist ein Zeichen für meine Freundin, die mich immer super unterstützt!

Der VfB II hat, mit ein, zwei kleinen Dellen, bisher eine richtig gute Saison gespielt. Ihr könnt auch, wie zuletzt gegen Mannheim, die Großen schlagen. Wie groß sind die Anteile individueller Klasse und wie groß der Anteil des Teamgeistes? Welche Rolle spielt das Trainerteam dabei?

Ein Mix aus beidem würde ich sagen. Individuell sind wir natürlich sehr stark, aber wir können unsere Spiele nur über eine geschlossene Mannschaftsleistung gewinnen. Die Trainer stellen uns immer sehr gut auf die Gegner ein und geben uns immer einen guten Matchplan mit ins Spiel und haben so natürlich auch großen Anteil am Erfolg.

Stichwort die Großen der Liga. Jetzt kommen mit Saarbrücken und Offenbach die beiden Spitzenteams. Was rechnet ihr euch aus?

Wir wissen, dass es sehr schwere Spiele werden und wir der Außenseiter sind, aber an einem sehr guten Tag können wir auch gegen beide etwas Zählbares mitnehmen. Uns darf man nie unterschätzen.

Was wurde als Saisonziel ausgegeben und muss es vielleicht nach oben korrigiert werden?

Wir wollen besser sein als letztes Jahr als wir am Ende Platz 7 erreicht haben. Ich denke das ist realistisch, wenn wir weiter konzentriert arbeiten.

Wie beurteilst du die aktuelle Lage des VfB in der Bundesliga?

Der Start war ok, vor allem zuhause vor dem eigenen lautstarken Publikum waren die Spiele erfolgreich. Man muss jetzt weiter kontinuierlich Punkten, damit man sich ein kleines Polster schafft nach unten.

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten