Einige Fehler in Illertissen und Lichtblick Gonzalez

Für den VfB stand nach dem 4:0 in Reutlingen der nächste Test in Illertissen auf dem Programm. Am Ende nur ein Teilerfolg

Trainer Tayfun Korkut mischte seine beiden Teams für Halbzeit eins und zwei wieder bunt durcheinander. "Neuzugang" Badstuber und Neuzugang Gonzalez standen in der Startelf. Die ersten Minuten waren gegrägt von viel Krampf. Berkay Özcan versuchte sich ab und an durchzutanken. Den Schwaben gelang sonst nicht viel. Dafür trumpfte der Gastgeber auf. 1:0 und 2:0 stand es nach ein paar Minunten, dabei waren die Angreifer von Illertissen immer eine Spur schneller als die Abwehr, teils begünstigt von Fehlern in der Vorwärtsbewegung.

Der VfB machte das Spiel, aber Ertrag nahezu Null. Eine Flanke von Erik Thommy konnte dann Nicolas Gonzalez über die Linie drücken. Doch der Aufschwung durch den Anschlusstreffer verpuffte sehr schnell. Wieder waren die Blauen auf und davon und es stand 3:1. Noch vor der Pause war es erneut der Argentinier. Er schlug für den VfB zum zweiten Mal zu. Mit 3:2 ging es in die Pause und die Mannschaft wechselte einmal komplett. Doch bis zur Schlussphase passierte auf beiden Seiten nicht viel. Der VfB versuchte zum Ausgleich zu kommen. Am Schluss musste ein Elfmeter an Didavi helfen, den er auch selbst verwandelte. Mit dem Schlusspfiff war es nochmals Daniel Didavi, der einen Freistoß an die Latte hämmerte. Es blieb beim 3:3

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten