U19 mit 3:0 locker zum Sieg gegen Kleeblätter

Der VfB II holte bei Freiburg II einen Punkt, die U19 von Heiko Gerber traf dreimal ins Schwarze. Hottmann und Bätzner waren die Torschützen

Während sich der VfB II am Ende über zwei verlorene Punkte sogar ärgern konnte, da sie das bessere Team waren, glich die U19 das verlorene Spiel gegen Hoffenheim unter der Woche mit einem Sieg gegen Fürth wieder aus. Die Plätze rund ums Vereinsgelände der Schwaben waren mit einer leichten Eisschicht überzogen, doch der beheizbare Kunstrasenplatz war in perfektem Zustand, so dass das Spiel gegen die Kleeblätter stattfinden konnte. Der VfB war die klar bessere Mannschaft.

Gegen eine tiefstehende Fürther Elf hatten die Gerber-Jungs zu Beginn noch ein wenig ihre Probleme sich Torchancen zu erspielen, doch nach knapp einer halben Stunde klingelte es. U17-Spieler Leon Dajaku passte auf Eric Hottmann und der Ball war im Tor. Hottmann durfte vor der Pause nochmals zum Torjubel ansetzen, sein zweiter Treffer war gleichzeitig der Pausenstand. In der zweiten Hälfte ließ sich für ein paar Minuten sogar die Sonne blicken. Sie sah den Treffer zum 3:0 durch Nick Bätzner. Die Vorarbeit kam durch Enes Türköz, beide waren zuvor eingewechselt worden. Mit dem Erfolg gegen den Tabellenletzten bleibt die U19 des VfB im oberen Drittel der Tabelle.

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten