Bitter, bitterer, Bayern-Spiel

Die Spieler und sportlich Verantwortlichen waren sich nach dem Spiel einig. Der VfB hat ein starkes Spiel gezeigt und hätte den Punkt verdient gehabt.

Für den Trainer Hannes Wolf war das Spiel ein Spiegelbild der letzten Wochen. Gut gespielt, aber wieder keine Punkte. Im Spiel gegen die Bayern trifft dies besonders zu. Der VfB hat im Gegensatz zu den vergangenen Duellen gegen den Rekordmeister nicht ängstlich und zurückgezogen agiert, sondern ging das Spiel an, wie die Heimspiele zuvor. Die starken Spielzüge der Bayern ließen sich nicht komplett verteidigen, doch insgesamt hat Stuttgart vor allem in der ersten Halbzeit wenig zugelassen.

Nach vorne entwickelten die Schwaben sogar mehr als in den Spielen zuletzt. Alles in allem war das eine sehr ordentliche Partie und doch gab es diesen Moment, in dem München gnadenlos zugeschlagen hat. Nach einem scharfen Pass, stoppte Thomas Müller das Leder perfekt und schloss ab. Stuttgart konnte 79 Minuten paroli bieten und nach dem Rückstand sogar nochmals eine kurze Schlussoffensive anbieten, in der ein Ausgleich aus dem Spiel heraus schon möglich gewesen wäre. Die ganz große Chance bot sich in der Nachspielzeit. Süle traf Ascacibar im Strafraum am Bein. Die letzte Aktion des Spiels war ein Schuss des VfB aus elf Metern aufs Tor der Bayern. Chadrac Akolo lief an, doch sein Versuch den Ball an Sven Ulreich vorbei ins Tor zu schießen, war schlicht zu schwach. Ulreich hielt und wird am Ende sogar zum Matchwinner, nachdem er das ein oder andere Pfeiffkonzert über sich ergehen lassen musste. Der Punkt wäre verdient gewesen, wie in so manch einem Spiel zuvor. Zum Abschluss der Hinrunde übertraf dieses Spiel mit dieser Aktion nochmals alles, was vorher da war. Die knappen Ergebnisse zeigten bereits zuvor, dass der VfB oftmals dicht dran war. Ein Erfolgserlebnis gegen Bayern hätte für die Rückrunde sicher einen Motivationsschub bedeuten können. So bleibt mal wieder nur das Lob des Gegners ein gutes Spiel gemacht zu haben. Nach den vergangenen Spielen hätte man eher ein 0:3 und höher erwartet, umso bitterer ist nun der Ausgang des Spiels.

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten