Gomez ballert sich für Jogi warm - 2:1 in Freiburg

Der VfB holt sich den dritten Auswärtssieg in Folge und ist ganz nah am Klassenerhalt. Mario Gomez trifft doppelt

"Er ruht in sich" das waren die Worte von Tayfun Korkut, als er Mario Gomez vor dem Spiel beschrieb. Die Kader-Nominierung für die Länderspiele in der kommenden Woche gegen Spanien und Brasilien schien dem VfB-Stürmer besonderen Auftrieb gegeben zu haben. Gleich zu Beginn ließ er den Freiburger Keeper Schwolow ein wenig alt aussehen, als er einen Freistoß von Dennis Aogo noch mit dem Kopf ins Netz streichelte. Die frühe Führung tat den Schwaben gut. Sie waren in der Folge das bessere Team.

Phasenweise wirkte das Spiel zwar etwas zerfahren, doch der VfB ließ wenig zu und hatte im Gegenzug die ein oder andere Torchance. Beim vermeitlichen 2:0 pfiff der Schiedsrichter das Tor zurück, so ganz aufklären konnte man die Szene nicht. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Stuttgart den Tick besser, von Freiburg kam wenig. Doch ein Geniestreich war dann doch dabei. Und wer außer Nils Petersen könnte diesen vollziehen. Fehler in der Vorwärtsbewegung des VfB, Peteren erlief sich seine Torchance und lupfte den Ball über Zieler hinweg. Den Preis für das schönste Tor des Tages ging an ihn, doch dafür konnte er und Freiburg sich wenig kaufen, denn Mario Gomez schlug nochmals zu. Klasse Flanke von Andreas Beck auf Gomez, im zweiten Nachsetzen drückte er das Leder über die Linie. Es war sein sechster Treffer für den VfB und alle gelangen ihm in der Fremde. Ein verdienter Sieg und nah dran am Klassenerhalt.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten