Benjamin Pavard: Sechs Einsätze - ein Tor - Weltmeister

VfB-Verteidiger Benjamin Pavard ist Weltmeister. Er hatte während der WM sechs Einsätze über 90 Minuten, erzielte ein wunderschönes Tor gegen Argentinien

Nach Guido Buchwald und Carlos Dunga, die 1990 und 1994 als VfB-Spieler Weltmeister wurden, ist Benjamin Pavard der dritte VfB-Spieler, der den größten Titel, den ein Fussballer gewinnen kann, mit nach Stuttgart bringt. Bis auf das bedeutungslose Spiel gegen Dänemark in der Vorrunde, stand er in allen Matches über 90 Minuten als Rechtsverteidiger auf dem Rasen. Im Finale lieferte er allerdings sein schwächstes Spiel ab, dennoch konnte er mit der Equipe tricolore nach dem 4:2 Finalsieg den Pokal in die Höhe stemmen.

Nachdem im Achtelfinale gegen Argentinien der Weg fast schon zu Ende gewesen wäre, packte er einen Hammer aus und traf sensationell zum zwischenzeitlichen 2:2. Insgesamt spielte er eine klasse WM und die Spatzen pfeiffen es schon lange von den Dächern, dass er womöglich kein Spiel mehr für die Schwaben bestreiten wird. Die Topvereine Europas sind schon lange hinter ihm her. Jetzt gilt es allerdings ihn als VfB-Spieler zum WM-Titel zu gratulieren.

Bild: Screenshot: TV

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten