Chadrac Akolo muss das Training verletzt abbrechen

Der VfB macht sich fit für das Heimspiel gegen Dortmund. Chadrac Akolo musste kurz vor dem Ende des Training mit einem Schlag auf den Fuss abbrechen.

Das Spiel aufs Halbfeld hatte es in sich. Schnelles Spiel war angesagt und es ging sehr schnell von einem zum anderen Tor. Man merkte es ging um die Startplätze gegen den BVB und das obwohl die Nationalspieler noch nicht zurück sind oder gerade deswegen? In den Zweikämpfen war ordentlich Dampf und Gift drin. Keiner gab einen Ball verloren. Ailton hatte es als ersten erwischt. Er blieb kurz liegen, doch für ihn ging es sofort weiter. Chardac Akolo hatte kurz vor dem Ende dann nicht mehr so viel Glück.

Er musste auf dem Platz behandelt werden. Ein Zweikampf mit Santiago Ascacibar, der gegen Dortmund wieder einsatzfähig ist, wurde ihm zum Verhängnis. Der Argentinier bat den Kongolesen sofort um Entschuldigung, für Akolo schien es schmerzhaft in Richtung Kabine zu gehen. Erst musste er von zwei Leuten gestützt werden, den letzten Teil des Weges reichte Gerhard Wörn als Stütze aus. Ob es eine schlimmere Verletzung ist und ob diese seinen Einsatz am Freitag gefährdet, ist noch nicht klar.

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten