Setzt der VfB nun auf junge Neuzugänge?

Die Planungen werden vorangetrieben, dazu tauchen nun immer mehr Namen möglicher Neuzugänge auf. Die neusten Talente: Maffeo und Massimo

Nachdem die Schwaben mit Andreas Beck und Mario Gomez zwei ehemalige Spieler zurückholten und mit Holger Badstuber ebenfalls einen erfahrenen Spieler zu Beginn der Saison verpflichteten, scheinen die Wege nun eher Richtung vielversprechende Talente zu gehen. Das bedeutet allerdings nichts zwangsläufig, dass der VfB auf Schnäppchenjagd geht, denn für so manch ein 20-jähriges Talent wird auch schon mal ein hoher Millionenbetrag aufgerufen. So soll der 20-jährige Borna Sosa rund 8 Mio. kosten.

Neu und recht weit oben auf der Liste soll Pablo Maffeo sein. Der Spanier ist in der laufenden Saison an den FC Girona ausgeliehen und hat dort 31 Liga-Spiele bestritten. Er ist auf der rechten Abwehrseite zu Hause und könnte beim VfB ein Konkurrent zu Andreas Beck sein. Der 20-jährige steht noch bis 2019 bei Manchester City unter Vertrag. Stuttgart soll angeblich 9 Mio. Euro geboten haben. Ein ganz junger Neuzugang könnte Roberto Massimo sein. Der erst 17-jährige Rechtsaußen spielte bereits sechs Mal in der zweiten Liga für Bielefeld. Hier scheint eine Verpflichtung an die Bedingung geknüpft zu sein, dass er noch ein Jahr die Arminia ausgeliehen wird. Zieht Stuttgart nach der Verpflichtung von älteren und erfahrenen Leuten nun mit jungen Spielern nach?

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten