Spaß beim offiziellen Auftakt: Das Rössle-Trikot kommt gut an

Spieler und Zuschauer hatten auf dem Platz des Polizeisportvereins ne Menge Spaß. Das Schwarz-Gelbe Trikot überrascht mit Aufdruck des Stuttgarter Wappentiers

Nachdem Tayfun Korkut seine Mannschaft bereits seit Anfang der Woche schwitzen lässt, fand am heutigen Samstag der offizielle Startschuss in die Saisonvorbereitung statt. Auf dem Sportplatz des Polizeisportvereins fanden sich rund 3500 Fans ein, die gespannt auf die Neuzugänge und auf die neuen Trikots warteten. Die eine Hälfte der Mannschaft stellte das rote Trikot vor, die andere Hälfte das Schwarze. Dabei haben alle drei Trikots etwas Besonderes. Das weiße Heimtrikot war bereits bekannt.

Auf der linken Brustseite ist das alte Vereinswappen eingeprägt. An gleicher Stelle ist beim roten Auswärtstrikot das Cannstatter Kännle zu entdecken. Der Brustring ist weiß. Beim schwarzen Trikot haben sich die Designer, unter anderem Fans, zum 125-jährigen Jubiläum ebenfalls etwas einfallen lassen. Grundfarbe ist schwarz, Brustring gelb. Die Farben der Stadt Stuttgart. Dazu prangt auf der linken Bauchseite ein großen Rössle in grau gehalten. Das Wappentier von Stuttgart. Alle drei Trikots kommen bei den Fans gut an, doch das Rössle-Trikot scheint der Favorit bei den Anhängern zu sein. Das Training selbst war bestimmt von viel Spielanteil. Einer ganz kurzen Aufwärmphase folgte ein lockeres Spiel erst übers komplette Feld, dann aufs Halbfeld. Christian Gentner trat ein wenig kürzer und trainierte individuell. Für ihn spielte Alex Meyer und danach Co-Trainer Steven Cherundolo. Die Zuschauer hatten Spaß an der Einheit und vor allem an der im Anschluss stattfindenden kleinen Autogramm- und Selfierunde der Spieler. Alles in allem ein gelungener Auftakt in die neue Spielzeit.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten