Reschke plant nach der Abwehr nun das Mittelfeld

Die Abwehr steht und wurde mit drei Neuzugängen verstärkt. Für die kommende Saison ist mit Kopacz bislang ein Talent für die Offensive dabei

Nach Maffeo, Kempf und Sosa will der VfB sich weiter verstärken. Das ist kein Geheimnis, denn in der Pressekonferenz nach der Saison, kündigte Sportvorstand Michael Reschke weitere Neuzugänge an. Dass der VfB seine bisherigen Grenzen was Ablösesummen betrifft ein wenig noch oben verlässt, ist dem Markt geschuldet. Insgesamt scheint der VfB dennoch in seinem Rahmen zu bleiben. Pablo Maffeo ist mit rund 10 Mio. der teuerste Neuzugang des VfB.

Nun rückt Tolgay Arslan in den Fokus der Schwaben. Der in Paderborn geborene Besikas-Spieler hatte seine Jugendausbildung in Deutschland bei Dortmund und beim HSV genossen und sprich entsprechend perfekt Deutsch. Der 27-jährige zentrale Mittelfeldspieler soll ins Anforderungsprofil der Schwaben passen. Er wurde mit Istanbul zweimal Meister und spielte auch schon Champions League. Sein Spiel soll flexibel und kreativ sein. Eine Komponente, die dem VfB in den letzten Jahren ein wenig abhanden gekommen ist. Istanbul ruft wohl 8 Mio. Euro Ablöse auf. Auch AS Rom ist an Arslan interessiert. Daniel Didavi, der ebenfalls in der Gerüchteküche auf kleiner Flamme gekocht wird, soll beim VfB kein Thema sein. Ein weiterer zentraler Mittelfeldspieler ist Nemanja Maksimovic vom FC Valencia. Sein Marktwert gemäß transfermarkt.de soll 3 Mio. betragen. Der U19-Europameister und U20-Weltmeister mit Serbien kommt bei Valencia nicht zum Zug. Es kommt lediglich auf 15 Saisoneinsätze, davon nur vier über 90 Minunten. Er kann auch im rechten Mittelfeld eingesetzt werden. Unabhängig von WM-Castings arbeitet Michael Reschke weiter an den Anforderungen für die kommende Saison.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten