Action auf dem Platz - Baumgartl muss zuschauen

Der VfB bereitet sich auf das Spiel in Dortmund vor. Für Korkut-Verhältnisse ging das Training heute lange

War es vielleicht gar ein Rekord. Tayfun Korkut bot den vielen Zuschauern heute eine Extraportion VfB-Training. Fast 90 Minuten ließ er die Spieler schwitzen. Bei herrlichem Frühlingswetter haben vor allem durch die Osterferien viele Jugendliche und Kinder das VfB-Training besucht. Im Anschluss gaben die Jungs dann auch fleißig Autogramme. Doch davor rief die Arbeit. Nach kurzer Aufwärmrunde und fünf gegen zwei ging es auch schnell in die Spielform

Zweikämpfe, Spielübersicht und dann auch den Abschuss suchen, das war die Aufgabe der Mannschaft. Der Trainer unterbrach gleich zu Beginn, ihm wurde zuviel auf einem Bereich des Spielfeldes agiert, anstatt das Spiel großflächig anzulegen. Nach seiner kurzen Ansage, war er dann zufrieden mit seinen Spielern. Anastasios Donis fehlte, Timo Baumgartl musste in Zivil zuschauen. Der Trainer ließ die Tage verlauten, dass es wohl auch für das kommende Spiel am Sonntag in Dortmund für den Verteidiger eng werden könnte. Jetzt trainiert er nicht mal mehr Teile mit dem Team.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten