Wenn die Mercedesstrasse Weiß-Rot wird

Die Tradition geht in ein weiteres Jahr. Die Karawane Cannstatt zog zum 13. Mal durch die Stadt.

Trotz des mageren Spiels, war die Stimmung bei der Karawane wieder einmal einzigartig. Zu dem Zeitpunkt konnte letztlich auch noch keiner ahnen, dass es nach dem Spiel nicht viel Grund zur Freude gab, doch selbst dann feierten die Fans im Block weiter. Wer zwei Stunden vor dem Anpfiff aus dem Cannstatter Bahnhof herauskam, traute seinen Augen nicht. Der Vorplatz war voller Fans, hauptsächlich im weißen Heimtrikot, wie es die Organisatoren der Karawane vorgaben.

Kurz nach 16:30 setzte sich der Tross in Bewegung. Nach einem kurzen Marsch Richtung Kreisverkehr und Eisenbahntunnel stoppte der Zug zum ersten Mal. Mit ein, zwei Kanonenschlägen und Weiß-Rotem Rauch ging es durch den Tunnel auf die Daimlerstrasse. Die Atmosphäre durch die alte Häuserschlucht ist eine besondere. Die Fangesänge hallten die historischen Wände entlang. Der letzte Gänsehautmoment ist das Einbiegen des Fanzugs auf die Mercedesstrasse. Die breite Allee, die zum Stadion führt lässt sich am besten von der Brücke der Hanns-Martin-Schleyer-Halle überblicken. Was am Bahnhof bereits zu erahnen war, wird hier deutlich. Die Strasse ist komplett in Weiß und Rot gehüllt. Ein Meer an Fans, die eine hoffentlich gute Saison auf diese Weise einläuten wollen. Der Start ist zwar misslungen, die Fans werden ihren Support deshalb sicher nicht einstellen.

02.09.18 Karawane Cannstatt

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten