Antonis Aidonis ist fester Bestandteil des Profiteams und Führungsspieler bei der „Zweiten“

VfB verlängert mit Aidonis bis 2023

Der VfB hat ein Talent für drei Jahre an sich gebunden. Der Vertrag mit Antonis Aidonis wurde um zwei Jahre vorzeitig bis 2023 verlängert. Sven Mislintat sieht darin eine Bestätigung der Arbeit, die im Juniorenbereich gemacht wird. „Es ist wichtig, wenn wir unten gute Arbeit machen, dass dann oben auch welche ankommen“. Er sieht in Aidonis einen von drei bis vier Spieler, die diese Perspektive haben. Er nannte Lilian Egloff und Luca Mack, die auch alle den Weg gehen wollen, den der VfB ihnen aufgezeigt. Dieser ist Profitraining, zweite Mannschaft, aber auch mal eine Leihe kann damit verbunden sein. Antonis Aidonis ist nach Sven Mislintat „Teil des Projektes, wie wir Spieler entwickeln wollen, über den Weg der zweiten Mannschaft mit Profitraining. Toni hat das gut angenommen, so dass wir uns auf den Vertrag einigen konnten. Er wird fester Bestandteil des Profiteams sein und eine wichtige Rolle haben, wenn er unten spielt, dort die Mannschaft als Führungsspieler durch die Regionalliga zu bringen.“

Antonis Aidonis zur Vertragsverlängerung

„Dass ich den nächsten Step bei und mit dem VfB machen will, stand für mich außer Frage. Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mir dieser Verein geschenkt hat, und möchte es mit vollem Einsatz zurückgeben und an die Erfolge meiner ersten beiden Jahre hier anknüpfen. Ich freue mich auf die kommende Saison, will meine Teamkameraden wiedersehen und auf dem Trainingsplatz Vollgas geben.“