Klopp verfolgte Wolf und die VfB-Saison - kein Kontakt zu Luhukay

Hannes Wolf ist nach seiner ersten Profisaison gleich als Nummer eins über Ziel gegangen. Im Jugendbereich war das für ihn schon fast normal.

Hannes Wolf äußerte sich in einem Interview mit der "Bild" über die letzten Tage beim VfB. Die Gratulanten zum Aufstieg seien so viele gewesen, dass er nicht in der Lage war, alle Nachrichten zu beantworten. Jürgen Klopp, sein Entdecker zu Dortmunds Zeiten, verfolgte seinen Werdegang bei den Schwaben genau und gratulierte bereits nach der Niederlage in Hannover, als der Aufstieg quasi schon fest stand. "Ich habe in den Gesprächen und Nachrichten gemerkt, dass er als gebürtiger Stuttgarter auch Sympathien für den Verein hat."

sagte Hannes Wolf im Interview. Auch Thomas Tuchel, der seit gestern offiziell nicht mehr BVB-Coach ist, hält laut Aussage von Wolf, viele Stücke auf den VfB. Von Wolfs direktem Vorgänger Jos Luhukay, der ebenfalls seinen Teil, wenn auch ein kleiner, zum Aufstieg des VfB beigetragen hat, besteht keinen Kontakt. "Wir haben keine Nummern voneinander" meinte Wolf. Somit gab es auch keine Glückwünsche des niederländischen Coaches. Den Kurztrip nach Ibiza hat Hannes Wolf sehr genossen, er fand es wichtig, nach so einem Kraftakt nochmals etwas mit dem Team zu unternehmen und natürlich auch die Jungs untereinander. Das Abendprogramm ließ er allerdings aus. "Ganz am Ende eines Tages muss ich nicht dabei sein. Und ich finde auch die Musik schwierig, die dann da läuft". Nach der Saison ist für den Trainer allerdings auch schon wieder vor der Saison. Für ihn ist es wichtig, den Kader nun auf allen Positionen zu verstärken, abhängig ist das "wie" allerdings ein wenig von der Abstimmung über die Ausgliederung in eine AG, über die die Mitglieder Morgen entscheiden werden. Hannes Wolf ließ es sich nicht nehmen, am Ende erneut die Fans zu loben, dass sie auch in schlechten Phasen der Saison, immer hinter der Mannschaft gestanden sind.

"Uns wird schon die ganze Zeit eine große Freundlichkeit entgegen gebracht. Auch in den Phasen, als es nicht so gut lief. Das rechne ich den Menschen hier ganz hoch an. Sie haben ein feines Gespür. Wenn ich zum Beispiel mit meiner Familie in Stuttgart unterwegs bin, merke ich, dass sie uns nicht stören wollen. Ich bekomme sehr viel. Viel mehr, als man vorher erhoffen konnte."

VfB-Trainer Hannes Wolf über die Fans in Stuttgart

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten