Jan Schindelmeiser holt drei junge Spieler zum VfB

Stuttgart schlägt auf dem Transfermarkt nochmal zu. Es sind alles junge Spieler, die aber bereits internationale Erfahrung sammeln konnten

Mit Julian Green kam bereits zum Ende der Hinrunde der erste Neuzugang für den Winter, am letzten Transfertag hat Jan Schindelmeiser dann nochmals die Schatulle geöffnet und drei Neuzugänge präsentiert. Es sind alles junge talentierte Spieler, die aber bereits durch viele Junioren-Nationalteams gegangen sind. Der 21-jährige Ghanaer Ebenezer Ofori vom schwedischen AIK Solna spielt bereits in der A-Nationalmannschaft und steht mit seinem Team am kommenden Donnerstag im Halbfinale des Afrika Cups gegen Kamerum.

Er ist defensiver Mittelfeldspieler und kann aber auch auf der linken Seite eingesetzt werden. Der zweite Streich des Sportvorstandes kommt aus Wolfsburg. Der kroatische Junioren-Nationalspieler Josip Brekalo kommt aus der Schule von Partizan Belgrad und wurde zu Beginn der aktuellen Saison vom VfL Wolfsburg unter Vertrag genommen. Er ist auf der linken Außenbahn zuhause. Er wird für den Rest der Saison ausgeliehen. Sollte der VfB den Aufstieg schaffen, verlängert sich die Leihe um ein Jahr. Der letzte Coup, den der VfB am heutigen Abend präsentieren konnte, kommt aus Frankreich. Jérôme Onguéné ist U19-Europameister und kommt vom französischen Zweiligist FC Sochaux. Er unterschreibt wie Ofori einen Vertrag bis 2020. Die Verpflichtung ist eine Reaktion auf die Abgänge von Sama und Sunjic und die dabei entstandene Lücke an Innenverteidigern. Aber wie bei allen Neuzugängen ist auch Onguéné eine Investition in die Zukunft, denn mit 18, 19 und 21 sind alle drei Spieler noch sehr jung. Jan Schindelmeiser spricht bei allen von entwicklungsfähigen und talentierten Spielern, die den Weg des VfB mitgehen wollen.

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten