Florian Klein macht dem VfB ein Abschiedsgeschenk

Zur Pause stand es in Nürnberg 0:2 gegen die Schwaben, am Ende steht ein 3:2 und der vierte Sieg in Folge

Hannes Wolf vertraute exakt seiner Elf vom Spiel gegen Berlin. Die Schwaben kamen ordentlich ins Spiel, doch ließen von Beginn ab den Nürnberger viel Platz in der Offensive, die sich sonst allerdings eher weit zurückzogen und auf Konter aus waren. In der 25. Minute waren die Schwaben nicht aufmerksam genug und fingen sich ein Tor nach einem geglaubten Foul, das keines war. Wenige Minuten später, erneut Tiefschlaf. Nürnbergs Teuchert konnte ungehindert übers halbe Spielfeld laufen und wurde eingeladen zum 2:0 für den Club.

Für den VfB war es nun besonders schwer, da sich Nürnberg am eigenen Strafraum aufbaute. Zur zweiten Halbzeit brachte Wolf in Daniel Ginczek einen zweiten Stürmer und es sollte sich mal wieder auszahlen. Simon Terodde wurde zwei Minuten nach Wiederanpfiff, im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst. Drei Minuten später, Eckball, Kopfball vom ehemaligen Nürnberger Ginczek, 2:2. Stuttgart hatte das Ergebnis binnen fünf Minuten im zweiten Durchgang egalisiert. Sie versuchten in der Folge viel, doch auch auf der anderen Seite war Nürnberg immer wieder gefährlich. Mitch Langerak erwischte einen guten Tag und fischte den ein oder anderen unhaltbaren aus den Ecken. In der Nachspielzeit war es dann Florian Klein, der in der 70. Minute eingewechselt wurde, der den wohl letzten Angriff des VfB zum 3:2 verwerten konnte. Zuvor hielt Ginczek den Ball im Spiel, passte auf Terodde, der auf Klein auflegte. Für den Österreicher war es das erste Saisontor und womöglich sein Abschiedsgeschenk, denn sein Berater kündigte an, dass der Vertrag in Stuttgart nicht verlängert wird und er den VfB am Saisonende verlassen wird.

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten