Schon wieder ein VfB-Talent vor dem Absprung?

In den vergangenen Tagen ließ Sportvorstand Jan Schindelmeiser verlauten, dass kein eigenes VfB-Talent den Sprung in den Profikader schaffen würde

Bei der U19 des VfB gibt es einige Spieler, die im Jahr 1998 geboren wurden, genau wie Josip Brekalo oder Hans Nunoo Sarpai. Doch geht es nach Jan Schindelmeiser, hat kein Talent aus dem eigenen Nachwuchs, zumindest zum aktuellen Zeitpunkt, die Chance in den Profikader aufzurücken. Vier Spieler sind im Kader des VfB II, darunter Collinge, Groiß, Stefandl und Dos Santos. Dies sind zumindest die vier, die von offizieller Seite aus genannt wurden.

Keeper Philipp Köhn verlässt den Verein bekanntlich nach Leipzig, bleiben allerdings dennoch ein paar Fragezeichen hinter Spielern des Jahrgangs 1998. Was wird aus Georgios Spanoudakis, der vor ein paar Jahren mit viel Vorschusslorbeeren von Barcelona kam oder auch Toni Suddoth, der bereits ein wenig Regionalliga-Luft schnuppern durfte. In der kommenden Spielzeit sind sie für die U19-Bundesliga nicht mehr spielberechtigt. Ein Name fehlt noch in der Reihe: Dylan Esmel. Für den 19-jährigen interessieren sich laut Medienberichten nun Vereine aus der ersten und zweiten Liga, auch aus der Schweiz gibt es wohl einen Kontakt. Ihm gelangen in der abgelaufenen Saison, in der sich die U19 am letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern konnte, vier Tore und sechs Torvorlagen. Er ist schnell und trickreich, sein Manko ist ein wenig die Chancenverwertung. In der Vergangenheit wurden die Verantwortlichen der Schwaben immer wieder kritisiert, Spieler in jungen Jahren ziehen zu lassen, die sich später sogar zu Nationalspielern entwickeln konnten.

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten