Es wird keine Nostalgieaufstellung geben

Hannes Wolf und sein Team haben mittlerweile eine Stammelf gefunden. Kevin Großkreutz wird gegen Kaiserslautern allerdings fehlen.

Dass sich der VfB von Erfolg zu Erfolg mausert und sich erstmal oben festgesetzt hat, dürfte den wenigsten VfB und Fussballfans entgangen sein. Auch die Presse interessiert sich mittlerweile mehr denn je für die nächste Startaufstellung, als für irgendwelche grundsätzlichen Dinge, die falsch oder richtig laufen. So gibt es immer wieder Fragen nach Einzelspieler und wann sie ihre Chance bekommen werden.

Ein Spieler wird in der Startelf rücken, der die letzten zwei, drei Spiele nicht dabei war, denn Kevin Großkreutz wird sicher ausfallen. Gegen Lautern ist die rechte Abwehrseite also vakant. In Jean Zimmer steht ein Spieler bereit, der gerade in dem Spiel auf einen Einsatz brennen würde. Doch Trainer Hannes Wolf stellt nicht nach Nostalgie auf, nur weil der Spieler vielleicht auf seinen ehemaligen Verein treffen würde. "Wir haben mit Jean, Flo oder auch Matze Zimmermann gute Spieler, die auf der Position spielen können." Entscheidend sind die Trainingseindrücke über die Woche hinweg. Auch für den Siegtorschützen Brekalo gibt es aufgrund seiner einzelnen Aktion nicht automatisch einen Startelf-Einsatz. Ein Zwei-Mann-Sturm mit Terodde und Ginczek schließt der Coach nicht aus, es muss aber auch zum Gegner passen. Abgesehen davon muss Wolf dann einen bisherigen Startelf-Spieler rausnehmen, der sich im Training eventuell erneut ebenfalls empfohlen hat. Bonbons, nur damit einem Spieler eine Freude gemacht wird, gibt es nicht. Der Trainer ist mit seiner aktuellen Personalsituation offensichtlich sehr zufrieden, die Startelf muss sich Spieltag für Spieltag beweisen, die die nicht oder nur wenig spielen, machen Druck, um in die Startelf zu kommen. Geht es nach Hannes Wolf darf sich auch kein Spieler zurücklehnen und er hat auch nicht das Gefühl, dass dies der Fall ist.

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten