Mané und Maxim treffen beim Elf gegen Elf

Das Trainingslager ist absolviert, die Mannschaft trainiert wieder am heimischen Clubzentrum. Am Samstagvormittag ging es zur Sache.

Einen Tag nach der Rückkehr aus Portugal, schickte Hannes Wolf seine Spieler wieder in Cannstatt auf den Rasen. Die Sonne schien, doch es war bitterkalt. Fast zweistellige Minusgrade zumindest im Schatten. Im Trainingslager in Lagos war das Team andere Bedingungen gewohnt, doch die Rückrunde beginnt in einer guten Woche nicht auf der iberischen Halbinsel, sondern beim St. Pauli in Hamburg. Zeit also, sich an den Winter in Deutschland zu gewöhnen. Die Mützen und die Schals waren teils tief ins Gesicht gezogen.

Nach einer Einheit auf einem begrenzten Feld, in der es ums schnelle Passspiel und um die Spielverlagerung ging, ließ der Trainer am Ende des Vormittags noch zweimal rund 10 Minuten Elf gegen Elf spielen. Keeper Uphoff spielte als Feldspieler mit, Tobias Werner zog auf dem hinteren Platz einsam seine Runden und Julian Green war auf dem Platz gar nicht zu sehen. Die wenigen Zuschauer bekamen viele Zweikämpfe, ein direktes und schnelles Spiel zu sehen. Alexandru Maxim war in einer Situation völlig frei und hob den Ball ins Tor, Carlos Mané zog einen seiner Sprints an und vollendete ins lange Eck. Beide Tore fielen in den ersten zehn Minuten. Im zweiten Durchgang hatte nur noch Simon Terodde eine gute Möglichkeit, doch sein Schuss ging weit am Tor vorbei. Ab Montag geht´s in die heiße Phase und in die Vorbereitung auf das erste Pflichtspiel. Die Generalprobe wird am Mittwoch gegen den FC Luzern stattfinden, auf die der VfB in einem Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit treffen wird.

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten