Der Aufstieg wird alles andere als ein Selbstläufer

Sie wurden in den Himmel gelobt, bei allen Gegnern als der Favorit gehandelt, doch nach dem 0:1 in Fürth kommen die Mitfavoriten wieder ganz dicht ran.

Nach zwei Remis folgte für den VfB nun ein 0:1 in Fürth. Zwei Punkte aus den letzten drei Spielen ist in dieser engen zweiten Liga schon ein großer Rückschritt. Stuttgart bleibt zwar auch über die Länderspielpause hinweg sicher auf einem der beiden Aufstiegsränge, doch die Tabellenführung könnte am Montag nach Berlin gehen. Nachdem Carlos Mané die Führung auf dem Fuss hatte, drehten die Fürther auf und kamen in der 9. Minute durch einen Flachschuss genau ins Ecke zur Führung.

Danach spielte nur noch der Gastgeber. Stuttgart war überfordert, Fürth konnte diese Verunsicherung der Schwaben nicht nutzen, um das Spiel bereits frühzeitig zu entscheiden. Das Experiment mit zwei Stürmern Terodde und Ginczek zu spielen, ging nicht auf. Beide konnten die hohen Bälle vorne nicht fixieren und verloren sämtliche Zweikämpfe. Im Mittelfeld und vor dem Strafraum hatten die Franken Zeit und Platz ihr Spiel aufzuziehen. Kurz vor der Pause klingelte es doch im Kasten von Fürth. Das Schiedsrichtergespann gab den Treffer von Simon Terodde allerdings nicht, wegen Abseits. Eine Fehlentscheidung. Für den zweiten Durchgang musste sich der Trainer etwas einfallen lassen. Grgic und Brekalo kamen ins Spiel. Stuttgart wurde besser und hatte nun auch Möglichkeiten zum Ausgleich. Der Ball wollte allerdings nicht über die Linie. Auch die letzten zehn Minuten, in denen der VfB die Franken tief in die eigene Hälfte drängte, blieben ergebnislos. Stuttgart muss die erste Niederlage im Jahr 2017 hinnehmen und die Gedanken abstellen, dass der Aufstieg nur eine Formsache wird. Zugegeben, das hat auch zuvor nie jemand behauptet, dennoch muss der Schalter nach der Pause wieder umgelegt werden.

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten