Wolf erwartet von Brekalo noch mehr Torgefahr

Josip Brekalo war bisher in allen Spielen von Beginn an dabei. Für Wolf bereits ein Zeichen guter Entwicklung.

Für Josip Brekalo wird das Spiel gegen Wolfsburg sicher nochmal ein wenig besonders, denn er ist von den Wölfen an den Neckar ausgeliehen und spielt mit den Schwaben seine zweite Saison, die erste in der Bundesliga. Ein Duell mit seinem eigentlichen Arbeitgeber gab es daher noch nicht. Für seinen aktuellen Trainer Hannes Wolf hat Brekalo bereits eine gute Entwicklung genommen. Hannes Wolf ist grundsätzlich zufrieden mit seinem Spiel. Vor allem seine defensiven Aufgaben löst er zur Zufriedenheit des Coaches.

Beim Befreiungsschlag vor dem Elfmeter auf Schalke spricht Hannes Wolf von Pech, dass er seinen Mitspieler trifft und der Ball dadurch wieder gefährlich wird. Doch rundum zufrieden ist Wolf noch nicht. Er erwartet vom jungen kroatischen U21 Nationalspieler noch mehr Torgefahr und noch mehr Läufe nach vorne. Zur grundsätzlichen Leistung seines Teams in der bisherigen Saison sagte der Trainer, dass er sieht, dass sein Team mithalten kann und dass die Devise sein muss immer ans Limit zu gehen, das nicht nur zu sagen, sondern es auch mit Leben zu füllen. Er spricht dabei nicht nur vom Team auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz. Für Orel Mangala und Holger Badstuber konnte Wolf noch keine Einsatzfreigabe geben, Mangala hatte eine Prellung am Fuss erlitten. Für ihn könnte Santiago Ascacibar von Beginn an auflaufen. Geht es nach Wolf wäre er fit für 90 Minuten. Der Trainer freut mich darauf wieder im heimischen Stadion auf die Unterstützung. "Es fühlt sich gut an hier in Stuttgart zu spielen".

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten