VfB verteidigt Platz eins - Terodde stürmt an die Spitze

Überzeugend sieht anders aus, dennoch gewinnt der VfB auch das dritte Spiel in Folge. Gegen Sandhausen trifft Terodde zweimal ins Schwarze

Never change a winning team. Hannes Wolf setzte auf die gleiche Startelf wie im letzten Heimspiel gegen Düsseldorf. Doch die Mannschaft tat sich zu Beginn schwer ins Spiel zu kommen. Gegen die Rheinländer am vergangenen Montag sah das noch anders aus. Gegen die Kurpfälzer mussten sich die Schwaben reinkämpfen, das Spielerische war gegen die gut gestaffelten Gäste eher Mangelware. Carlos Mané konnte sich ab und an auszeichnen, die ganz große Chancen blieben aus.

Kurz vor der Pause wurde eben dieser Mané im Strafraum von den Beinen geholt. Simon Terodde ließ sich den Schuss vom Punkt nicht nehmen und ballerte das Leder in die rechte Ecke. Stuttgart ging mit dem Pausenpfiff in Führung. Doch das 1:0 brachte den Schwaben nicht mehr Sicherheit und auch nicht mehr Spielwitz. Im Gegenteil Sandhausen kam immer besser ins Spiel und drückte den VfB teils tief in die eigene Hälfte. Nach einer Stunde wechselte Sandhausen Richard Sukuta-Pasu ein, der nach einer präzisen Flanke, völlig frei zum Ausgleich traf. Ein paar Minuten später traf Großkreutz nur die Latte. Die letzten fünfzehn Minuten wachte Stuttgart wieder ein wenig auf. Die Aktionen wurden klarer, doch die Gäste steckten nicht auf. Eine gelungene Szene reichte den Stuttgartern am Ende. Wieder war es Mané, der den Ball in die Mitte brachte und Simon Terodde mit einem Seitfallschuss den Sieg klar machte. Gleichzeitig schoss sich der Stürmer mit seinen beiden Treffern an die Spitze der Törjägerliste und zog mit Nürnbergs Guido Burgstaller gleich.

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten