Der Hunger des Teams ist permanent greifbar

Der Teamgedanke ist beim VfB Stuttgart laut Trainer Hannes Wolf mehr als intakt, trotz einiger Härtefälle, die es jeden Spieltag gibt

Benjamin Pavard wird dem VfB im Spiel gegen Sandhausen nicht helfen können. Er knickte im Training leicht um und wird voraussichtlich zwei Wochen ausfallen. Doch auch ohne Verletzung gibt es jeden Spieltag Härtefälle, die der Trainer nicht mit in die Startelf oder in den Kader nehmen kann. Er lobte allerdings ausdrücklich, dass sich die Spieler, die es häufiger trifft, vorbildlich verhalten würden und den Frust nicht auf dem Rücken des Teams austragen.

Dies sei schon seit Beginn seiner Tätigkeit so gewesen. Auch deswegen herrscht im Team einiges an Harmonie und einen gewissen Hunger, nun weiterzugehen und sich auch im Training weiterzuentwickeln. Coach Hannes Wolf erkennt keinen übermäßigen Höhenflug seiner Spieler, sondern ein gesunde Mischung aus Bescheidenheit inhaltlich weiterzuarbeiten und ein gewisses Selbstvertrauen zu entwickeln, das aus den positiven Ergebnissen und Erlebnissen mitgenommen wird.

"Der Hunger jetzt weiter zu gehen, sich weiterzuentwickeln auch im Training ist permanent greifbar. Ich hab aber nicht das Gefühl, dass wir durch die Kabine fliegen, weil wir zwei Spiele gewonnen haben."

Trainer Hannes Wolf

Tabelle 2. Liga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten