Dennis Aogo prophezeit Abnutzungskampf gegen das Schlusslicht

Sommer-Neuzugang Dennis Aogo weiß, dass Köln mehr Potential hat, als der aktuelle Tabellenstand verrät

Freitag-Abend, Flutlicht, ausverkaufte Arena, das sind die Voraussetzungen für den Abwehrspieler Dennis Aogo, ein "geiles Spiel" zu erwarten. Er blickt mit Freude auf das kommende Match gegen den Tabellenletzten 1. FC Köln. Doch er weiß auch, dass der VfB gut vorbereitet ins Spiel gehen muss, um gegen einen Gegner zu bestehen, der aktuell unter seinen Möglichkeiten spielt. Mit gerade einmal einem Punkt aus sieben Spielen, ist der FC am Ende der Tabelle.

Doch gerade gegen Köln im heimischen Stadion konnte der VfB in einem Ligaspiel schon über 20 Jahre nicht gewinnen. Der letzte Bundesligasieg in Stuttgart war ein 4:0 im Jahre 1996. Damals hießen die Torschützen noch Schneider, Soldo, Elber und Balakov. Im Pokal sah die Sache ein wenig besser aus, 2012/13 und 1999/2000 erreicht man jeweils die nächste Runde gegen den Domstädter. Zeit also die Bundesligaserie der Kölner in der Mercedes-Benz Arena zu beenden. Von Dennis Aogo selbst gab es am heutigen Nachmittag noch eine Mitteilung, dass er sich künftig für das soziale Fussballprojekt "Common Goal" betätigt und innerhalb der Organsation noch ein passendes Projekt gesucht wird. Er spendet zwei Prozent seines Gehaltes und hofft, dass außerdem ihm, Mats Hummels, Serge Gnabry noch weitere Profis folgenden werden.

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten