Hitzlsperger: Mehr Macht und Nachwuchsmentor

Ein Publikumsliebling vergangener VfB-Tage bekommt in Zukunft beim VfB eine noch große Stimme. Er ist Teil des neuen Präsidiums des Gesamtvereins

Der Wunsch vieler VfB-Anhänger war es schon lange, dass ehemalige Spielergrößen in die Gremien des Vereins stärken eingebunden werden. Mit Guido Buchwald und Herrmann Ohlicher sitzen zwei davon im neuen Aufsichtsrat der VfB AG. Die Vorstände Heim, Röttgermann und Schindelmeiser stehen der AG vor, Wolfgang Dietrich ist Aufsichtsratvorsitzender und bleibt Präsident des Gesamtvereins. Zum Vereinspräsidium zählt zukünftig Dr. Gaiser und Thomas Hitzlsperger, der bislang eine beratende Stelle inne hatte.

Der Meister von 2007, durch sein Tor im Saisonfinale gegen Cottbus zur VfB-Legende geworden, wird sich in Zukunft verstärkt um die Jugendarbeit kümmern. Er soll die Schnittstelle bilden zwischen Verein und AG, konkret soll es die Schnittstelle zwischen der Jugend und der Profilabteilung sein. Er schreibt sich selbst auf die Fahnen, die talentierten Jugendspieler zu fördern, zu unterstützen und sie im Bestfall in die Profiabteilung der VfB AG zu bringen. Der Verein um Wolfgang Dietrich hatte bereits im Vorfeld der Ausgliederung angekündigt, dass die Jugendförderung wieder ein zentraler Punkt der Vereinsziele werden soll. Präsident Dietrich betonte nochmals, dass man wieder zu den Top-Adressen im Jugendbereich aufrücken möchte. Mit Thomas Hitzlsperger im Präsidium soll diese zentrale und wichtige Stelle zuerst kommissarisch besetzt werden, ehe er auf der ordentlichen Mitgliederversammlung dann ins Amt gewählt werden soll. Dies gilt auch für Dr. Bernd Gaiser. Die viele Nationalspieler, die aktuell unter Löw und Kuntz zum Einsatz kommen und eine VfB-Vergangenheit haben, sollen künftig nicht mehr als Ex-VfB-Spieler, sondern als aktuelle Lizenzspieler des VfB bezeichnet werden.

"Ich möchte Nachwuchsmentor sein und Persönlichkeiten entwickeln. Ich möchte mithelfen, dass gute junge Spieler bei uns bleiben. Ziel ist, dass es nicht mehr heißt, ein Drittel der Nationalmannschaft war irgendwann mal beim VfB und spielt jetzt anderswo."

komm. Präsidiumsmitglied Thomas Hitzlsperger

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten