VfB II: Torfestival gegen die Spatzen

0:1, 4:1, 4:3, 5:3 und am Ende 5:4 für den VfB II - ein Spiel das in die Geschichtsbücher der Regionalliga eingehen wird.

Neun Tore in einem Spiel sieht die Waldau auch nicht jeden Tag. Beim ersten Heimspiel des VfB II in der neuen Saison gegen den SSV Ulm sahen die rund 600 Zuschauer ein Torfestival. Ausgerechnet Ardian Morina, der vom VfB II nach Ulm wechselte, gelang nach elf Minuten die Führung. Die Stuttgarter schlugen allerdings postwendend zurück. Eine Minute später schlenzte Nicolas Sessa nach guter Vorarbeit von Elva, den Ball ins lange Ecke und ließ dem Ulmer Keeper keine Chance.

Ganze vier Zeigerumdrehungen später jubelten wieder die Weißen mit dem Brustring. Pascal Breier, schaufelte im Fallen den Ball in einer Bogenlampe ins Tor, das Spiel war innerhalb weniger Minuten gedreht. Nicolas Sessa war der Mann der ersten Halbzeit, er kam im Strafraum zu Fall und verwandelte den Elfmeter selbst. Auch den zweiten wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff legte er sich zurecht und verwandelte sicher. Drei Tore gingen am Sonntag Nachmittag auf sein Konto, damit setzt er sich an die Spitze der Torjägerliste der Regionalliga Süd. Doch auch sein Spiel und seine weiteren guten Chancen überzeugten. Nach dem Seitenwechsel schien bei die Jungs von Andreas Hinkel ein wenig der Schlendrian einzukehren. Die Drei-Tore-Führung tat der Mannschaft nicht gut. Die Ulmer witterten nach dem 4:2 und dem 4:3 innerhalb von sieben Minuten wieder einen Punkt oder mehr. Der VfB II taumelte etwas, fing sich dann aber und spielte wieder konzentrierter nach vorne. Den Sack zumachen, konnte Pascal Breier dann erst in den Schlussminuten. Das 5:3 bedeutete den Sieg für den VfB II. Doch das Endergebnis hieß am Ende 5:4. Die Ulmer schlugen in einem verrückten Spiel nochmals zu. Wenige Sekunden nach dem Treffer pfiff der Schiedsrichter die Partie dann allerdings ab. Der VfB II startet mit vier Punkten nach zwei Spielen sehr ordentlich in die Runde.

Bilder

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten